Die 5 Tibeter - Sagenumwobene Energieübungen

Gesundbleiben/-werden durch Bewegung

Moderator: mario

Antworten
Benutzeravatar
mario
Moderator
Moderator
Beiträge: 46
Registriert: 11.03.2022, 13:50
Wohnort: Dresden

Die 5 Tibeter - Sagenumwobene Energieübungen

Zur Geschichte und Herkunft der "5 Tibeter", den sagenumwobenen Energie- und Körperübungen, aus angeblich Tibet stammend, gab es in den letzten Jahrzehnten viele Spekulationen und Meinungen. Es gibt sogar einen Dachverband der "5 Tibeter" in Deutschland der Kurse gibt, Trainer ausbildet und zertifiziert.

Erstmals erwähnt wurden diese Übungen 1939 in einem Buch vom Weltenbummler Peter Kelder. In diesem Buch berichtet Kelder von dem alternden Colonel Bradford, der in einem Himalaya-Kloster diese vergleichsweise einfachen Übungen kennen lernte, sie da eine zeitlang praktizierte und 30 Jahre verjüngt (optisch/biologisch) wieder die Heimreise nach Amerika antrat. 1989 erschien das Buch dann auch in deutscher Übersetzung. Mittlerweile wurden von verschiedenen Personen detailierte Nachforschungen zur Geschichte und zur Wirkungsweise der "5 Tibeter" angestellt. Es ist wohl mittlerweile bewiesen, dass diese Übungen nicht direkt von tibetischen Mönchen praktiziert wurden und auch werden. Diese Aussage war wohl eher ein Marketingtrick des Autors, um den für die damalige Zeit beliebten esoterischen Touch gerecht zu werden. Allerdings scheinen diese Übungen dennoch ihren Ursprung im Yoga zu besitzen und sind wohl abgewandelte Grundübungen speziell aus den Hathayoga.

Die 5 Tibeter sind wie erwähnt recht einfache, körperliche Übungen mit einer speziellen Atemtechnik und einer bestimmten Abfolge und Wiederholung. Einfach heißt in diesem Fall aber nicht unwirksam und anfangs werden vielleicht auch geübte Sportler manche Probleme beim praktizieren der einzelnen Übungen haben und eventuell auch manchen Muskelkater.

Die "5 Tibeter" stärken die Muskulatur (vorallem Skelettmuskulatur), die Bänder, Sehnen, die Wirbelsäule und den Rücken, sowie das Immunsystem und die Psyche. Sie mobilisieren und energetisieren den Übenden schon ab der ersten Anwedung, deshalb sollte man die Übungen nicht gerade vor dem schlafen absolviere. Am besten morgens nach dem aufstehen und vor dem Frühstück trainieren.

Folgend ein Anleitungsvideo von Eva Hochstrasser:

Benutzeravatar
claudi
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 19
Registriert: 05.05.2022, 07:35
Wohnort: Meck-Pomm

Re: Die 5 Tibeter - Sagenumwobene Energieübungen

Oh danke für die Anleitung und die Geschichte. Die Tibeter hatte ich auch mal vor Jahren gemacht und eine sehr gute Wirkung erzielt. Leider hatte ich mir dann den Arm gebrochen und konnte erstmal nicht weitermachen. Dann hatte der Stress mich wieder eingeholt und die Tibeter waren aus dem Sinn. ;-) Zeit wieder damit anzufangen. :D
Benutzeravatar
torstenschnee
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 13
Registriert: 01.07.2022, 20:45
Wohnort: Niedersachsen

Re: Die 5 Tibeter - Sagenumwobene Energieübungen

Meinst du wirklich diese harmlosen Wackeleien haben Effekt? :think: Ein anständiges Ausdauertraining 5x die Woche hält jung nicht solche harmlosen Verrenkungen. ;)
Vegetarier essen meinem Essen das Essen weg!
Benutzeravatar
mario
Moderator
Moderator
Beiträge: 46
Registriert: 11.03.2022, 13:50
Wohnort: Dresden

Re: Die 5 Tibeter - Sagenumwobene Energieübungen

Meinst du wirklich diese harmlosen Wackeleien haben Effekt? :think: Ein anständiges Ausdauertraining 5x die Woche hält jung nicht solche harmlosen Verrenkungen. ;)
Hast Du die Übungen schon mal getestet und auch mal über längere Zeit? Von außen sehen sie wie Gymnastikübungen aus dem Rentensport aus, zugegeben. Aber richtig und regelmäßig ausgeführt haben sie es in sich. Bei den 5 Tibetern geht es ja nicht vordergründig um Ausdauer und Muskelzuwachs.

Und wer sagt, dass Du Dein (anständiges) Ausdauertraining nicht noch extra machen kannst. Die Tibeter sind auch als Aufwärmung vor einer harten Trainingseinheit geeignet oder danach in der Regenerations- und Erholungsphase.
Benutzeravatar
marie
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 32
Registriert: 02.08.2022, 22:35
Wohnort: waschechte Fischköppin

Re: Die 5 Tibeter - Sagenumwobene Energieübungen

Für adipöse ist das wohl nichts! ;-)
Fehler machen uns zu dem was wir sind, Menschen.
Benutzeravatar
mario
Moderator
Moderator
Beiträge: 46
Registriert: 11.03.2022, 13:50
Wohnort: Dresden

Re: Die 5 Tibeter - Sagenumwobene Energieübungen

marie hat geschrieben:Für adipöse ist das wohl nichts!
Warum denn nicht?! ;-)

Ich habe damals vor ca. 17 Jahren die 5 Tibeter auch mit 50kg Übergewicht gemacht. Anfangs war es sicher schwer u.a. taten die Handgelenke weh... aber... immer schön langsam die Wiederholungen steigern. Lieber langsam und genau durchführen, als in kürzester Zeit schnell alle 21 Wiederholungen schaffen und dabei vielleicht noch Verletzungen riskieren.
Es heisst ja nicht wer dick ist, darf seinen Körper nicht belasten nur weil er zuviel Gewicht besitzt. Marie, Du mutest Deinen Körper mit Deinen Essanfällen sicher mehr Stress zu, als mit diese "harmlosen" Yogaübungen. Du wirst sehen nach einer Weile 5 Tibeter hast Du dann auch mehr Energie und Beweglichkeit für andere sportliche Betätigungen.
Also nur Mut und immer am Ball bleiben!

Natürlich bei akuten Problemen wie z.B. starkem evtl. dann noch unbehandeltem Bluthochdruck oder auch Problemen mit der Bandscheibe, sollte vorher lieber immer der Hausarzt und/oder Heilpraktiker befragt werden.
Benutzeravatar
marie
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 32
Registriert: 02.08.2022, 22:35
Wohnort: waschechte Fischköppin

Re: Die 5 Tibeter - Sagenumwobene Energieübungen

Marie, Du mutest Deinen Körper mit Deinen Essanfällen sicher mehr Stress zu, als mit diese "harmlosen" Yogaübungen.
Direkt gesprochen, aber sicherlich auch wahr.
Fehler machen uns zu dem was wir sind, Menschen.
Benutzeravatar
keule
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 27
Registriert: 12.06.2022, 16:36
Wohnort: Halle

Re: Die 5 Tibeter - Sagenumwobene Energieübungen

Puhhh manches sieht ziemlich gefährlich aus, gerade der Rücken scheint bei der einen Übung zu leiden. Ältere werden da so ihre Probleme bekommen. :think:
Benutzeravatar
mario
Moderator
Moderator
Beiträge: 46
Registriert: 11.03.2022, 13:50
Wohnort: Dresden

Re: Die 5 Tibeter - Sagenumwobene Energieübungen

keule, es versteht sich doch von selbst, wer Rückenprobleme hat oder ähnliches, sollte sicherlich vorsichtig üben bzw. vorher den Arzt befragen (siehe meinen Beitrag weiter oben). Niemand geht ja auch mit einem frisch gebrochenen Bein joggen, da geht der Physiotherapeut es auch erstmal langsam an. ;-)
Antworten

Zurück zu „Fitness & Sport“